Studienzentrum > Das Studienzentrum > Studienberatung > Studium ohne Abitur > Hochschulzugangsprüfung

Hochschulzugangsprüfung

Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung nach beruflicher Vorbildung (Hochschulzugangsprüfung) 

Allgemeines

Mit der Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung nach beruflicher Vorbildung wird neben dem Abitur, Fachabitur oder auch beruflichen Weiterbildungen eine weitere Zugangsmöglichkeit zum Studium an einer niedersächsischen Hochschule angeboten. Die Prüfung (auch Immaturen- oder Z-Prüfung genannt) wird an der Hochschule und für den Studiengang abgelegt, an dem die Studieninteressierten anschließend studieren wollen. Für die Zulassung zur Prüfung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Die rechtlichen Vorgaben werden durch das dem Kultusministerium zugeordneten Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung (angebunden beim Niedersächsischen Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung - NILS -) bestimmt. Die Hochschulen haben jeweils eine/n örtlichen Beauftragte/n für die Durchführung dieser Prüfung benannt. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zeugnis ausgestellt, mit dem Sie sich - wie mit einem Abiturzeugnis - für das Studienfach bewerben können, für das Sie die Prüfung abgelegt haben.

Alle wichtige Informationen zum "Studium ohne Abitur" in Niedersachsen finden Sie hier: Studieren in Niedersachsen

Informationsschrift zur Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

  1. Hauptwohnsitz in Niedersachsen seit mind. einem Jahr (Ausnahmen sind möglich);
  2. Abgeschlossene mind. zweijährige Ausbildung in einem anerkannt oder als anerkannt geltenden Ausbildungsberuf mit anschließender mind. zweijährigen entsprechender hauptberuflichen oder mind. dreijähriger sonstiger hauptberuflicher Tätigkeit oder
  3. eine mind. fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit in einem Berufsbereich, dessen Anforderungen denen eines entsprechenden Ausbildungsberufs vergleichbar sind;
  4. Nachweis der Prüfungsvorbereitung durch Gutachter entweder einer Weiterbildungseinrichtung, einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie oder einer Fernstudieneinrichtung oder einer Person, die ein Hochschulstudium in dem angestrebten Studienfach abgeschlossen hat und intensiv die Vorbereitung des/r Bewerbers/in gefördert hat.

Anmeldeformular

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019