FAQs

Haben Sie Fragen zum Thema Praktikum? Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

An wen kann ich mich wenden, um einen Praktikumsplatz zu erhalten?

Bei allen Fragen rund um das Thema Praktikum steht ihnen das Praktikantenamt gern zur Verfügung, ist aber für die Vergabe von Praktika nicht zuständig.

Viele Unternehmen inserieren ihre offenen Praktikantenstellen im Portal Karriere im Rahmen ihres Internetauftritts oder in Online-Jobsuchmaschinen. Im Karriereportal der TU Clausthal finden sie konkrete Angebote für Praktika oder sie nutzen die Rubrik „Links und Service“, welche ihnen beim Suchen helfen kann. Außerdem finden sie Aushänge im Studienzentrum.

Eine weitere Möglichkeit bietet ihnen die regionale Praktikumsbörse der Region Süd-Ost-Niedersachsen. Die Bereitstellung von Unternehmensadressen im Internet soll die selbstständige Suche nach Praktikums-, Praxissemesterstellen sowie nach Bachelor- und Masterarbeiten erleichtern und eine Hilfestellung für eine rechtzeitige Praktikums- und Studienplanung sein.

Wie viel Zeit sollte ich einplanen, um mich für einen Praktikantenplatz bei einem Unternehmen zu bewerben?

Im Inland (Deutschland) ist in der Regel ein Vorlauf von 4 - 6 Monaten empfehlenswert. Sollten sie ein Praktikum im Ausland absolvieren wollen, empfiehlt sich eine Vorlaufzeit von 1 Jahr (Bewerbung, Stipendium, Visum, etc.).

Ist ein Praktikum im Ausland prinzipiell zu empfehlen?

Natürlich macht sich ein Semester im Ausland im Lebenslauf immer „gut". Allerdings sollte die Absicht und Anstrengung vorhanden sein, sich mit einer fremden Kultur und der Sprache auseinanderzusetzen. Zudem sollte ein relativ langer und zeitlicher Vorlauf eingeplant werden. Für Rückfragen stehen ihnen das Praktikantenamt sowie das Internationale Zentrum Clausthal zur Verfügung.

Ich habe kein Vorpraktikum, kann ich mich trotzdem einschreiben?

Ja, das können sie.  In diesem Fall machen sie von der Stundung (zeitlicher Aufschub) Gebrauch und müssen das Vorpraktikum bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nachgeholt haben. Näheres dazu regeln die Allgemeine Praktikantenrichtlinie (APr) bzw. die Praktikumsbestimmungen der einzelnen Studiengänge.

Bis wann muss das Vorpraktikum nachgeholt werden?

Wenn sie ohne Vorpraktikum das Studium beginnen oder nur einen Teil des Vorpraktikums abgeleistet haben, müssen sie die fehlenden Wochen während des Studiums nachholen. Eine Frist, zu der das Praktikum nachgeholt sein muss, ist in der Allgemeinen Praktikantenrichtlinie (APr) bzw. den Praktikumsbestimmungen der einzelnen Studiengänge festgelegt.

Muss mein Vorpraktikum die gesamten Praktikumswochen beinhalten?

Nein. Sie können das Praktikum zeitlich aufteilen, nur sollte es mindestens zwei zusammenhängende Wochen betragen.

Weitere Informationen zur fachlichen und zeitlichen Zusammensetzung des Praktikums finden sie in den Praktikumsbestimmungen der einzelnen Studiengänge.

Was ist bei der Erstellung eines Praktikumsberichtes zu beachten?

In der Allgemeinen Praktikantenrichtlinie (APr) finden sie unter §6 Berichterstattung alle notwendigen Informationen dazu. Der Umfang ihres Berichtes sollte bei mind. einer A4-Seite pro anzuerkennender Woche liegen.

Was ist der Unterschied von Wochenbericht zum Projektbericht?

Wochenbericht (ausgewählte Teilaufgaben innerhalb eines Praktikumsabschnittes)

Projektbericht (umfassender Bericht über ganze Praktikumsabschnitte)

In beiden Fällen ist der Umfang des Berichtes mind. eine A4-Seite pro anzuerkennende Woche.

Was ist, wenn ich mein Praktikum absolviere, das mehr als die geforderten Praktikumswochen beinhaltet? Ist in diesem Fall ein Bericht über den gesamten Praktikumszeitraum anzufertigen?

Nein, es genügt, wenn sie den Praktikumsbericht über die noch offene Praktikumszeit anfertigen.

Woher weiß ich, welche Tätigkeitsfelder ich für die Anerkennung eines Praktikums abdecken muss und wie lange ich die Tätigkeiten absolvieren muss?

Diese Informationen finden sie in den Praktikumsbestimmungen der einzelnen Studiengänge.

Gibt es eine Vorlage für den Praktikumsbericht?

Nein. Generell gelten die Angaben aus der Allgemeinen Praktikantenrichtlinie (APr), §6 Berichterstattung.

Wie muss der Praktikumsbericht aussehen und welche Unterlagen sind für eine Anerkennung des Praktikums erforderlich?

Der Praktikumsbericht soll wie folgt aussehen:

kurze Beschreibung des Betriebes bzw. des Tätigkeitsbereiches in der

jeweiligen Abteilung des Betriebes

Wochenbericht (ausgewählte Teilaufgaben innerhalb eines Praktikumsabschnittes) 

oder 

Projektbericht (umfassender Bericht über ganze Praktikumsabschnitte)

und

Praktikumszeugnis bzw. eine Bescheinigung des Betriebes über die Durchführung der Praktikantentätigkeit. 

Der Gesamtbericht sollte einen Mindestumfang von einer A4-Seite pro Woche haben. 

Die Berichte müssen durch die im Betrieb mit der Betreuung beauftragten Person mit Namen, Datum und Firmenstempel abgezeichnet werden. Die Erklärung / Lesebestätigung zum Praktikumsbericht kann dazu auch verwendet werden.

Die Allgemeine Praktikantenrichtlinie (APr) der Technischen Universität Clausthal enthält die für die Anerkennung der Industriepraktika in den Bachelor-und Masterstudiengängen der Technischen Universität Clausthal geltenden gemeinsamen Regelungen. 

Nach Beendigung des Praktikums haben sie 6 Monate Zeit, den Bericht zur Anerkennung einzureichen.

Zur Beantragung der Anerkennung erhält das Praktikantenamt alle Praktikumsunterlagen online (per E-Mail an praktikantenamt@tu-clausthal.de, mit pdf-Anhang).

Ich habe das Vorpraktikum bereits abgeschlossen, bin aber noch kein Student der TU Clausthal. Kann ich den Bericht schon abgeben und anerkennen lassen?

Erst nach der Immatrikulation kann der Bericht angenommen und bearbeitet werden.

Kann die Abgabe des Berichtes auch in Etappen erfolgen, z. B. erst einen Bericht über 3 Wochen und dann später den Rest des erforderlichen Praktikums?

Ja, das ist möglich.

Wann sollte ich meinen Praktikumsbericht abgeben?

Nach Beendigung des Praktikums haben sie 6 Monate Zeit, den Bericht zur Anerkennung einzureichen.

Muss jede Seite des Praktikumsberichtes einen Stempel und eine Unterschrift erhalten?

Nein, es reicht vollkommen aus, wenn Stempel und Unterschrift ihres Betreuers am Anfang oder Ende des Praktikumsberichtes sind. Alternativ können Sie auch die Erklärung / Lesebestätigung zum Praktikumsbericht nutzen.

Erhalte ich am Ende des Praktikums ein Zeugnis vom Unternehmen?

Ja, bitte achten sie darauf und fordern sie notfalls das Unternehmen auf, dass sie ein Zeugnis über ihre Praktikantentätigkeit erhalten. Das Zeugnis bzw. die Bescheinigung muss folgende Angaben enthalten: 

Ausbildungsbetrieb, ggf. Abteilung, Ort, Branche 

Name, Vorname, Geburtstag und -ort der Praktikantin/des Praktikanten 

Beginn und Ende der Praktikantentätigkeit 

Aufschlüsselung der Tätigkeiten nach Tätigkeitsbereich bzw. -art und Dauer

explizite Angabe der Anzahl der Fehltage, auch wenn keine Fehltage angefallen sind 

Gibt es eine Vorgabe bezüglich der wöchentlichen Arbeitszeit?

Eine Praktikumswoche entspricht der regulären Wochenarbeitszeit des jeweiligen Betriebes. 

Wie sieht das mit Fehltagen aus? Müssen diese nachgeholt werden?

Durch Urlaub, Krankheit, Feiertage oder aus sonstigen persönlichen Gründen ausgefallene Arbeitszeit muss nachgeholt werden. Als Ausgleich für fehlende Arbeitszeiten können gemäß Bescheinigung des Betriebes geleistete Überstunden gelten. Ggf. sollte um eine Vertragsverlängerung gebeten werden, um einen begonnenen Praktikumsabschnitt zusammenhängend abschließen zu können. 

Wenn während der Praktikumszeit des Studierenden von der Universität Veranstaltungen abgehalten werden, die für den Fortgang der Ausbildung notwendig sind (z. B. Prüfungen u. a.) und die Praktikantin/der Praktikant für diesen Zeitraum ihr/sein Praktikum unterbrechen muss, sind max. 3 Freistellungstage zulässig. Alle darüber liegenden Freistellungstage können, um eine vollständige Anerkennung  des Praktikums zu erhalten, nachgeholt werden. Als Ausgleich für fehlende Arbeitszeiten können, gemäß Bescheinigung des Betriebes, geleistete Überstunden gelten. Ggf. sollte um eine Vertragsverlängerung gebeten werden.

Manche Betriebe fordern eine Bescheinigung, welche belegt, dass das durchzuführende Praktikum ein Pflichtpraktikum ist. Wie kann ich eine solche Bescheinigung erhalten?

Für Praktika, die lt. Ausführungsbestimmung des jeweiligen Studienganges erforderlich sind, stellt das Praktikantenamt eine solche Bescheinigung aus.

Das Unternehmen hat keine Vorlage für einen Praktikantenvertrag. Gibt es so etwas bei der Hochschule?

Ja, sie finden eine Vorlage hier.

Ich habe eine Ausbildung gemacht, kann mir diese als Praktikum anerkannt werden?

Ja, je nach Ausbildung ist das möglich. Nehmen sie Kontakt zum Praktikantenamt auf und informieren sie sich über die Möglichkeiten einer Anerkennung.

Während des Praktikums erhalte ich Informationen zu betriebsinternen Projekten, die der Öffentlichkeit unzugänglich bleiben sollen. Wie kann trotz Geheimhaltung die Anerkennung der Praktikumstätigkeiten gewährleistet werden?

Tätigkeiten, die sie auf Grund des Sachverhalts der Geheimhaltung nicht erläutern dürfen, sollten sie versuchen zu umschreiben.

Die vertrauliche Behandlung ihres Praktikumsberichtes ist gewährleistet, da dieser nur dem Praktikantenamt zugänglich ist. Es werden weder Kopien angefertigt noch werden ihre Dokumente anderweitig archiviert.

Kann ich meinen Bericht per Post senden?

Nein.

Die Abgabe der Praktikumsunterlagen erfolgt online.

Bitte senden sie Ihre Unterlagen per E-Mail, mit pdf-Anhang, an praktikantenamt@tu-clausthal.de.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2020